September 2013

2012 – Kiechlinsberger Ölberg Grauer Burgunder Kabinett – Q.b.A.

Duft nach reifen Früchten wie Aprikosen, Honigmelonen, klare Struktur, etwas würzig, reife Quittenfrucht, lebendige Säure.

Passt zu deftigen Gerichten, vor allem zu Steak, zu kräftigen Braten, Überbackenem oder Pasta.


Alkoholgehalt:
12,5 Vol%
Restzucker:  4,7 g/l
Säure: 6,6 g/l

Unser Preis: EUR 6,80   Preis/l = 9,06 EUR

 

Kiechlinsbergen im Kaierstuhl – Immer eine Reise wert!

Kiechlingsbergen ist eines der ältesten und schönsten Winzerdörfer am Kaiserstuhl.

1930 wurde die Winzergenossenschaft mit Unterstützung des damaligen Ortspfarrers Dr. Knebel in seinem so genannten “Pfarrkeller” gegründet. Im Gründungsjahr betrug die Ernte 80.000 Liter und wurde im Klosterkeller eingelagert. Die Winzergenossenschaft Kiechlingsbergen ist nach wie vor im Besitz des Klosterkellers, während die übrigen Teile an andere Eigentümer übergeben wurden.

Bei der Winzergenossenschaft Kiechlingsbergen bilden modernste Technologien in Verbindung mit traditioneller Vinifikation die Grundlage für die Erzeugung der Spätburgunder und Grauburgunder. Das Anbaugebiet von Kiechlingsbergen umfasst eine Fläche von 130 Hektar in den Einzellagen Teufelsburg und Ölberg. Alle Trauben werden per Hand verlesen um die natürlichen Aromen zu schützen.

This entry was posted in Was bisher geschah..., Wein des Monats. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*