März 2013

Albali Arium Tempranillo  –  2011   –   Spanien   –  D.O. Valdepeñas 

    

Inspiriert von einem sternenklaren Nachthimmel ersann Felix Solis in Geselligkeit mit seinen Freunden einen Rotwein, der die genussvolle und lebensfrohe Stimmung der Spanier einfängt. Er nannte ihn Albali nach einem Stern im Sternbild Wassermann.

Der Wein: Junger Tempranillo, verbrachte nur kurze Zeit im Barrique. Er zeigt im Glas ein tiefes Rot mit purpurfarbenen Schattierungen. Passend zur schönen Farbe ergänzt die Nase schöne Aromen.

Alkoholprozent: 13,5 Vol%
Gesamtsäure: 5,2 g/l

Unser Preis: EUR 4,90 (0,75l – Flasche)    Preis/l = 6,53 EUR

 

Das Weingut:

       Félix Solís, S.A.

Die Geschichte von Félix Solís, S.A. beginnt mit der beruflichen Karriere von Félix Solís Fernández, der 1952 mit seiner Familie nach Valdepeñas zog, eine Stadt, die für ihre lange Trauben- und Weinbautradition bekannt war.Hier kaufte die Familie Solís, deren Geschichte im Weingeschäft auf das ausgehende 19. Jahrhundert zurückgeht, die renommierte “Casa del Huerto del Cura”, wo sie mit der Weinproduktion begann. Heute ist das Weingut unter dem Namen „Viña Albali” bekannt und dient als Hauptsitz von Félix Solís, S.A.

1968 wurde die Regulierungsbehörde für die DO Valdepeñas, die zweitwichtigste spanische Weinregion hinsichtlich Expertise und Umsatz, ins Leben gerufen und verpflichtete die Hersteller, ihre Weine an ihrem Herkunftsort zu produzieren und abzufüllen. Daraufhin zog das Unternehmen an seinen aktuellen Standort an der ehemaligen Nationalstraße, die Madrid mit Cádiz verbindet.

Heute gehört Félix Solís, S.A., mit 50.000 Barriques aus amerikanischer Eiche an unterschiedlichen Standorten in Valdepeñas, zu den größten Kellereien.

Félix Solís, S.L. besitzt eigene Kellereien in der Region Valdepeñas und La Mancha, während die Kellerei Pagos del Rey, S.L., eingeweiht im Jahre 2002 in Ribera del Duero, auch in der Region Rueda und in der Spitzenweinregion Rioja vertreten ist.

Félix Solís Avantis S.A. ist nach wie vor ein Familienunternehmen, dessen alleinige Inhaber die vier Gebrüder Solís sind. Neben seinen DO-Weinen (Rioja, Ribera del Duero, Rueda, Valdepeñas und La Mancha), hat sich das Unternehmen auf Weine spezialisiert, die als Vinos de la Tierra (Landweine), Vinos de la Tierra Viñedos de España (Landweine aus den Lagen Spaniens), Tafelweine, Schaumweine, Tintos de verano (Sommerweine mit Limonade), Mostos (Most oder Traubensaft) und Sangrias klassifiziert sind und dank des ausgedehnten und stabilen Vertriebs- und Niederlassungsnetzes in fast achtzig Ländern vermarktet werden.

Neben der eigenen Kellerei im chinesischen Shanghai seit 1998 verfügt es außerdem über Logistik- und Handelsniederlassungen in zahlreichen weiteren Ländern, darunter Japan, die USA, die Tschechische Republik, Frankreich, Großbritannien und Deutschland. Laut einem 2005 in der britischen Zeitschrift ISWR veröffentlichten Artikel rangiert Félix Solís Avantis auf Platz zehn der Weingüter im Bereich der stillen Weine.

This entry was posted in Was bisher geschah..., Wein des Monats and tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*